Suche

Countdown


Noch

Tage bis zur Kirwa 2019!

Leierkasten

Und des Madla wou si rudschn leid,
des fouhmer mit der Kudschn weg,
und die fouhmer naaf af Eschenau,
die Dunnerweddersau.

Verein

Der Verein wurde am 24.05.2008 gegründet.

 

Mitgliedsantrag:

Download (Word Format) 
Download (PDF Format)

Die Mitgliedsanträge können direkt beim 1. oder 2. Vorstand abgegeben werden. Sollte dies nicht möglich sein, einfach eine E-Mail an den Vorstand schicken.

 

Der Vorstand:

Vorstand 2018 

 

Satzung:
Auszüge der Vereinssatzung der Kirwaboum Großbellhofen e. V.
Bei Interesse an der gesamten Satzung bitte eine E-Mail an den Vorstand schicken.


§2 Zweck des Vereins

1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke, im Sinn des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

2. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

3. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

4. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

§4 Mitgliedschaft

1. Ein ordentliches Mitglied kann jede natürliche Person ab Vollendung des 15. Lebensjahres werden. Ordentliche Mitglieder sind die Mitglieder, die aktiv an der Organisation, Planung und Durchführung aller Bräuche und Feste beteiligt sind.

2. Ein förderndes Mitglied kann jede natürliche Person werden die das 18. Lebensjahr vollendet hat.

3. Über den schriftlichen Aufnahmeantrag entscheidet der Vorstand. Minderjährige müssen die Zustimmung ihrer/ihres gesetzlichen Vertreters nachweisen.

4. Bei Ablehnung des Aufnahmeantrags ist der Vorstand nicht verpflichtet, dem Antragsteller die Gründe mitzuteilen.

 

§5 Beendigung der Mitgliedschaft

1. Die Mitgliedschaft endet durch Tod, Austritt oder Ausschluss aus dem Verein.

2. Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand und ist mit sofortiger Wirkung gültig. Bereits gezahlter Mitgliedsbeitrag wird nicht mehr zurück erstattet.

3. Über einen Ausschluss beschließt der Vorstand. Es ist nur zulässig
    a) wegen Zahlungsrückstands von mehr als einem Jahresbeitrag trotz Mahnung,
    b) wegen eines Verstoßes gegen Interessen des Vereins oder
    c) wegen unehrenhafter Handlung.

 

§6 Stimmrecht und Wählbarkeit

Stimmberechtigt sind alle Mitglieder. Das Stimmrecht kann nur persönlich ausgeübt werden. Wählbar sind alle volljährigen, geschäftsfähigen und ordentlichen Mitglieder.
Das Kassenprüferamt kann auch von fördernden Mitgliedern übernommen werden.

 

§7 Mitgliedsbeiträge

Der Verein erhebt von den Mitgliedern Jahresbeiträge. Höhe und Fälligkeit der Jahresbeiträge werden von der Mitgliederversammlung festgesetzt.

 

§13 Mitgliederversammlung

1. Der Vorstand lädt schriftlich fristgerecht zwei Wochen im Voraus mindestens einmal im Jahr zur Jahreshauptversammlung.

2. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist einzuberufen, wenn es
    a) der Vorstand beschließt oder
    b) ein Drittel der stimmberechtigten Mitglieder schriftlich beim Vorsitzenden beantragt.

3. Mit der Einberufung der Jahreshauptversammlung ist die Tagesordnung bekannt zu geben.

4. Der Vorsitzende leitet die Jahreshauptversammlung. Sollte er verhindert sein übernimmt das Amt sein Stellvertreter.

5. Aus den anwesenden Mitgliedern wird die Wahlleitung durch den Vorstand bestimmt. Dieser ist für die Durchführung der Vorstandswahl verantwortlich.

6. Die Mitgliederversammlung ist zuständig für
    a) Entgegennahme und Genehmigung des Kassen- und Jahresberichts
    b) Entlastung des Vorstandes
    c) Festsetzung der Mitgliedsbeiträge
    d) Wahl der Kassenprüfer
    e) Satzungsänderungen
    f) Vereinsauflösung

7. Die Mitgliederversammlung ist unabhängig von der Zahl der erschienen Mitglieder beschlussfähig, wenn sie ordnungsgemäß einberufen wurde. Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder gefasst. Für Satzungsänderungen ist die Mehrheit von Zweidrittel der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder erforderlich.

8. Die Wahl wird per Akklamation durchgeführt, jedoch wird auf Antrag von mindestens fünf Mitgliedern eine geheime Wahl durchgeführt.

9. Über den Verlauf der Mitgliederversammlung ist durch den Schriftführer ein Protokoll anzufertigen.